Die goldenen Pferde

aus dem Allgäu

Herkunft und Zucht

Die Wurzeln des Budjonnys liegen in Russland!

Michailowitsch Budjonny war der Gründer der Budjonny Pferdezucht in den 1920er Jahren. Von ihm erhielten die Pferde auch ihren Namen. Möglichst schnelle und ausdauernde Kavalleriepferde zu züchten, die zudem robust genug sein sollten um ihre einsatzfreie Zeit wie Wildpferde in der Steppe zu verbringen, war das Ziel von Michailowisch Budjonny. 

Schon sehr bald war das robuste und schnelle Budjonny Pferd als Kavalleriepferd in der russischen Armee verbreitet. Heute ist ihr ursprünglicher Zweck als Kavalleriepferd hinfällig, aber als sehr wendige Springpferde und schnelle Galopprennpferde für Distanzrennen haben sie sich bis heute bewiesen. Das Budjonny Pferd ist daher auch heute noch in Russland stärker verbreitet. Die Anerkennung der Zucht erfolgte bereits im Jahr 1948.

Noch heute ist der Budjonny und das Don Pferd in Russland eines der höchsten anerkannten Pferderassen und die verschiedenen Tradiotionen in Uniformen mit diesen Pferden gibt es so kein zweites mal.

In Russland ist man händeringend daran interessiert dass diese tollen Pferde gezüchtet und weiter erhalten bleiben.

Wilde Budjonny und Don Herden


Eindrücke auf der Reise in das Don & Budjonny Gebiet in Russland